Kurztipp: osad: Unable to connect to the host and port specified (EL6.6 + EL7)

Hinweis vom Januar 2015: Der Bug wurde inzwischen behoben. Mir ist aufgefallen, dass es derzeit (01.11.2014) nicht möglich ist, osad (Open Source Architecture Daemon) mit aktiviertem SELinux auf EL6.6 und EL7 Systemen zu betreiben. Ersichtlich ist das an folgender Fehlermeldung beim Starten des Dienstes: # service osad restart Shutting down osad:                                        [  OK  ] Starting osad:
Weiterlesen...

CentOS Dojo Köln 2014

Diese Woche fand das erste offizielle CentOS Dojo in Köln statt. CentOS Dojos sind eintägige Fachveranstaltungen, bei denen Administratoren und Entwickler Erfahrungen austauschen. Bestandteil dieser Veranstaltungen sind immer Fachvorträge zu aktuellen Themen. Freundlicherweise stellte inovex GmbH für diese Veranstaltung ihre Räumlichkeiten und auch ein üppiges Catering bereit. Zwischen Kaffee und Kuchen gab es viel Gelgenheiten
Weiterlesen...

mkelfs – Kickstart-Trees für Enterprise Linux komfortabel erstellen

Die letzten Tage habe ich mich verstärkt mit Kickstart unter Spacewalk und Red Hat Satellite beschäftigt und nach einer Möglichkeit gesucht, komfortabel Kickstart Trees für CentOS zu erstellen. Ich bin dabei zufällig auf einen Blog-Artikel gestoßen, der hierfür ein brauchbares Skript liefert. Das hat mich dazu inspiriert, hierfür ein komfortableres Python-Skript zu entwickeln. Nach einigen
Weiterlesen...

Spacewalk: Fatal error in Python code occurred [[6]]

Bei einem kürzlichen Systemupdate, welches ich über Spacewalk gestartet hatte, stieß ich auf folgende Fehlermeldung: Fatal error in Python code occurred [[6]] Nach einigem Troubleshooting fiel mir ein, dass ich vor einigen Tagen meinen Spacewalk-Server auf das neueste Release aktualisiert habe. Im Zuge dieses Updates habe ich vergessen, das Spacewalk-Client-Repository zu aktualisieren. Die Lösung war
Weiterlesen...

Standard-Route wird unter RHEL / CentOS 5.3 ignoriert

Bei RHEL bzw. CentOS 5.3 kann es vorkommen, dass eine vermerkte Standard-Route ignoriert wird. In einem solchen Fall ist enthält die Routing-Tabelle keinen entsprechenden Eintrag… # netstat -r|grep default …obwohl ein entsprechendes Gateway sowohl in der Netzwerk-Hauptkonfiguration… # cat /etc/sysconfig/network … GATEWAY=10.24.36.1 …als auch in der Schnittstellen-Konfiguration vermerkt wurde: # cat /etc/sysconfig/network-scripts/ifcfg-eth0 … GATEWAY=10.24.36.1 Abhilfe
Weiterlesen...

RHEL 6.4, tmpfs und OMD: can’t find /omd/sites/… in /etc/fstab or /etc/mtab

Hinweis: Der nachfolgende geschilderte Fehler wurde inzwischen durch einen RHEL-/CentOS-Patch behoben (util-linux-ng) – einfach das System updaten! Wer Open Monitoring Distribution auf RHEL oder CentOS 6.4 einsetzen möchte, hat vermutlich das Problem, dass das Erstellen von Sites nicht wie gewohnt funktioniert: # omd create test Adding /omd/sites/test/tmp to /etc/fstab. Creating temporary filesystem /omd/sites/test/tmp…mount: can’t find
Weiterlesen...

MySQL-Datenbank auf dedizierter Partition unter SELinux

Keine Kommentare

Bei aktiviertem SELinux gestaltet sich die Auslagerung der Datenbank auf einer dedizierten Partition ein wenig kompizierter als bei deaktiviertem SELinux. Der Hintergrund ist, dass SELinux den Zugriff auf sämtliche Ressourcen stark reglementiert (das ist ja der Sinn hinter SELinux!). Durch Setzen von SELinux-Labels können die SELinux-unbekannten Verzeichnisse wieder die benötigten Rechte erhalten. Rund um MySQL
Weiterlesen...

Kurztipp: Sichere Updates mit LVM-Snapshots

Mit steigender Anzahl von Patches erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein System „zerlegt“ – insbesondere bei anfälligen Applikationen ist es oftmals hilftreich, eine Sicherung „im Ärmel zu haben„. Bei virtuellen Maschinen ist das in Form eines VM-Snapshots leicht zu bewerkstelligen – das ähnliche Verfahren bei „Blech„-Hosts wäre dann Imaging. Zum Glück kann man sich
Weiterlesen...

Kurztipp: CentOS / RedHat ohne Releasewechsel updaten

Linux-Systeme benötigen, wie alle anderen Betriebssysteme auch, regelmäßige Patch-Installationen. In der professionellen IT installiert man bekanntlicherweise aber nicht einfach alles, was zur Verfügung steht. Bei produktiven Systemen ist man in der Regel applikationsseitig an Supportverträge gebunden. Diese Verträge beinhalten oftmals eine Supportmatrix, die gewisse Releases ausschließen oder erst verspätet freigeben. Bei CentOS / RedHat findet
Weiterlesen...

php-sqlite unter Enterprise Linux

Keine Kommentare

Die Tage hatte ich das Problem, dass eine SQLite-Anwendung auf einem Enterprise Linux-System installiert werden sollte. „Nichts leichter als das„, dachte ich mir und suchte in der Paketverwaltung nach „php-sqlite“ – den Paketnamen hatte ich noch von meinem letzten SQLite-Experiment unter Debian in Erinnerung. Dummerweise gibt es ein solches Paket nicht für CentOS oder dergleichen.
Weiterlesen...