Kernel-Dumps mittels kdump auf Remote-Maschinen sichern

Stürzt der Linux-Kernel ab, so kann dank eines Mechanismus namens kdump ein Abbild des Speicherinhalts (auch vmcore genannt) erstellt werden. Dieses ist vor allem dann nützlich, wenn der Support in Anspruch genommen werden soll, um die Problemursache zu eliminieren. Standardmäßig legt dieser Mechanismus den vmcore unterhalb /var/crash ab. Wenn der Kernel jedoch nicht mehr in
Weiterlesen...

Spacewalk 2.3 veröffentlicht

Nachdem schon vor 3 Monaten bereits Red Hat Satellite 5.7 erschien, wurde am 14.April 2015 Spacewalk nach 9 Monaten Entwicklungszeit in der Version 2.3 veröffentlicht. Wie auch der kommerzielle Ableger verfügt die neueste Version der Management-Suite über eine modernisierte Web-Oberfläche. Mit der Version 2.2 wurde bereits ein deutlich modernes Benutzererlebnis durch den Einsatz von HTML5,
Weiterlesen...

Kurztipp: Meine Spacewalk-Artikelserie

Mit dem heute erschienenen freiesMagazin 03/2015 wurde auch der fünfte und letzte Teil meiner Artikelserie über Spacewalk, Red Hat Satellite und SUSE Manager veröffentlicht. Anbei eine kleine Zusammenfassung der Links für interessierte Einsteiger: „Einführung, Übersicht und Installation“  (freiesMagazin 08/2014) „Registrierung und Verwaltung von Systemen“  (freiesMagazin 09/2014) „Automatisierung und Kickstart“  (freiesMagazin 11/2014) „Verwaltung von Solaris-Systemen“  (freiesMagazin
Weiterlesen...

Red Hat Satellite 5.7 veröffentlicht

Diese Woche wurde Red Hat Satellite 5.7 veröffentlicht. Mit dem neunten Update des 5.x-Zweigs wurden erneut zahlreiche interessante Änderungen aus der Spacewalk-Entwicklung übernommen. Neue Web-Oberfläche Die auffälligste Veränderung ist die Web-Oberfläche. Während sich diese in den letzten 10 Jahren nur unwesentlich verändert hat, flossen nun die neusten Entwicklungen aus den Spacewalk-Versionen 2.1 bis einschließlich 2.3
Weiterlesen...

Kurztipp: Microsoft-Schriftarten unter Enterprise Linux installieren

Manche Anwendungen erfordern tatsächlich noch Microsoft-Schriftarten unter Linux. Lizenztechnisch ist das nicht unproblematisch. Zwar stellt Microsoft die Schriftarten kostenlos zur Verfügung, eine Weiterverbreitung ist aber aufgrund der Lizenz untersagt. Debian-basierende Distributionen liefern hierfür ein Paket msttcorefonts-installer, welches während der Paketinstallation die Schriftarten herunterlädt und entpackt. Das erfordert jedoch einen Zugang zum Internet, was insbesondere in
Weiterlesen...

Kurztipp: osad: Unable to connect to the host and port specified (EL6.6 + EL7)

Hinweis vom Januar 2015: Der Bug wurde inzwischen behoben. Mir ist aufgefallen, dass es derzeit (01.11.2014) nicht möglich ist, osad (Open Source Architecture Daemon) mit aktiviertem SELinux auf EL6.6 und EL7 Systemen zu betreiben. Ersichtlich ist das an folgender Fehlermeldung beim Starten des Dienstes: # service osad restart Shutting down osad:                                        [  OK  ] Starting osad:
Weiterlesen...

Red Hat Enterprise Linux 6.6 veröffentlicht

Gestern hat Red Hat mit der Version 6.6 ein weiteres Update des Major-Releases 6 von Red Hat Enterprise Linux veröffentlicht. Wie bei bisherigen Minor-Updates wurden hier zahlreiche Verbesserungen und einige „Technical Previews“ implementiert. Die Änderungen wurden ausführlich in den Release- und Technical Notes dokumentiert: Release Notes: https://access.redhat.com/documentation/en-US/Red_Hat_Enterprise_Linux/6/html/6.6_Release_Notes/index.html Technical Notes: https://access.redhat.com/documentation/en-US/Red_Hat_Enterprise_Linux/6/html/6.6_Technical_Notes/index.html Neben den üblichen Kernel Treiber-Updates
Weiterlesen...

DELL OpenManage Integration Virtual Appliance Update-Probleme

Für VMware-Kunden bietet DELL eine auf CentOS 5-basierende Linux-Appliance zur Überwachung der physischen Server an. Das auf den Namen „DELL OpenManage Integration for VMware vCenter Appliance“ lauschende System integriert sich nahtlos in den VMware vCenter Server (bzw. die Appliance) und ermöglicht die Fernsteuerung der einzelnen Server. Darüber hinaus lassen sich Firmware-Stände aktualisieren und Garantie-Laufzeiten überblicken.
Weiterlesen...

CentOS Dojo Köln 2014

Diese Woche fand das erste offizielle CentOS Dojo in Köln statt. CentOS Dojos sind eintägige Fachveranstaltungen, bei denen Administratoren und Entwickler Erfahrungen austauschen. Bestandteil dieser Veranstaltungen sind immer Fachvorträge zu aktuellen Themen. Freundlicherweise stellte inovex GmbH für diese Veranstaltung ihre Räumlichkeiten und auch ein üppiges Catering bereit. Zwischen Kaffee und Kuchen gab es viel Gelgenheiten
Weiterlesen...

Kurztipp: YUM-Fehler: „xz compression not available“

Beim Importieren des neuen EPEL7 YUM-Repositories stieß ich kürzlich auf die folgende Fehlermeldung: # /usr/bin/spacewalk-repo-sync –channel epel-el7-x86_64 \ > –url http://dl.fedoraproject.org/pub/epel/beta/7/x86_64/ \ > –type yum -c epel-el7-x86_64 Repo URL: http://dl.fedoraproject.org/pub/epel/beta/7/x86_64/ ERROR: xz compression not available Die Lösung ist hier recht banal, es fehlte folgende Python-Bibliothek: # yum install pyliblzma Der nächste Import funktionierte einwandfrei. 🙂
Weiterlesen...